Aachener Modell

Was ist das - Aachener Modell?

Diese und weitere Informationen erhalten sie auf den Seiten der Bürgerstiftung der Sparkasse Aachen:
https://www.aachener-modell.de/was-ist-das-aachener-modell.html

 

Das Aachener Modell zur individuellen Begabungsförderung wurde im Jahr 2003 von der Stadt Aachen, der StädteRegion Aachen und der Bürgerstiftung für die Region ins Leben gerufen. Nach der erfolgreichen Einführung in den Grundschulen ging 2009 zusätzlich das Aachener Modell II mit außerschulischen Angeboten für individuell begabte Schüler/innen an Gymnasien und Gesamtschulen der StädteRegion an den Start.

Das Aachener Modell ist das erste und größte Projekt der Bürgerstiftung für die Region. Im Jahr 2001 hat die Sparkasse Aachen diese Stiftung gegründet, um die Bildung und Erziehung begabter junger Menschen, kulturelle Projekte sowie Wissenschaft und Forschung in der Region zu fördern. Gleichermaßen ermöglicht sie Bürgern die Beteiligung an regional bedeutsamen Themen.

 

Aachener Modell Schule GGS Laurensberg

Quelle: https://www.aachener-modell.de/aachener-modell-i/modellschulen-der-staedteregion-aachen/kurzportraits-der-modellschulen/ggs-laurensberg.html

 

Kurzporträt

  • Die dreizügige GGS Laurensberg liegt im Nord-Westen von Aachen und hat 309 Schüler/-innen, 16 Lehrerinnen und zwei Lehrer. 

  • Die Schule ist eine OGS für 170 Schüler/-innen. Darüber hinaus bietet sie eine Mittagsbetreuung an. In OGS und Mittagsbetreuung arbeiten 15 Personen.

  • Die Schule trägt das Zertifikat „tanzfreudige Schule“.


Slogan der Schule: „Schüler werden zu Experten“


Förderschwerpunkte im sprachlich-linguistischen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Klassenzeitung, Büchereiprojekt, Antolin, Schreibkonferenzen, Schreiben zu Kunstwerken, Lyrik im Unterricht

  • Außendifferenziert:

    Vorleseprojekte, Basisförderung: Lesen, Schülerzeitung bei Projektwochen, Zeitung in der Schule

Förderschwerpunkte im logisch-mathematischen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Knobelaufgabe der Woche, Förder-Kartei, Denkschule, Mathewettbewerbe, Mathekonferenzen

  • Außendifferenziert:

    Knobelgruppe, Programmieren: it4kids, Basisförderung: Mathematik, AC-Modell Kooperation mit RWTH und FH: Naturwissenschaften, Chemie, Mathematik, Informatik,

Förderschwerpunkte im visuell-räumlichen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    selbstständig organisierte Gestaltungsprojekte für den eigenen Klassenraum, Nähen in Kooperation mit Heinrich-Heine Gesamtschule

  • Außendifferenziert:

    Kunstkurs (in Kooperation mit Ludwig Forum), Basisförderung: Form und Farben, OGS-Kurse (Kreativkurs), Bühnenbildgestaltung für Theaterprojekte und Kostüme

Förderschwerpunkte im körperlich-kinästhetischen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Tanzen als Bereich des Sportunterrichtes in Kooperation mit Grün-Weiß Aachen, Bundesjugendspiele, KommSport, Auftritte bei Feiern und Festen

  • Außendifferenziert:

    Basisförderung: Grobmotorik und Yoga, Mädchenfußball, Basketball, OGS (Schwimmen, Kinderturnen, Tischtennis, Fußball), Akrobatik, Tanzen (AG), Musical, Zirkus-AG im 3. Schuljahr, Zirkus-Projektwoche für alle Kinder der Schule 


Förderschwerpunkte im musikalisch-rhythmischen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Klassensingen angeleitet durch JeKisS-Mitglieder, Musikprojekte bei Klassenfeiern

  • Außendifferenziert:

    Schulchor angelehnt an JeKisS, Basisförderung: Trommeln, Trommelprojekt für die gesamte Schule, Singveranstaltungen mit der gesamten Schule (Martinssingen, Adventsingen, Frühlingssingen)


Förderschwerpunkte im naturalistischen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Gartenarbeit angeleitet durch AC Modell-Kinder Projekte mit Umweltpädagogin, Klasse 2000, Naturprojekte bei Klassenfahrten

  • Außendifferenziert:

    AC-Modell: Experimentieren, Mikroskopieren, Gartenpflege, OGS (Querbeet)


Förderschwerpunkte im inter- und intrapersonellen Bereich

  • Binnendifferenziert:

    Unterrichtsgestaltung durch AC-Modell-Experten, Klassenrat, Schülerforum, Paten für Erstklässler, Unterrichtsfach Glück im 2. Schuljahr, Projekt „Feuer und Wasser“, Klasse 2000

  • Außendifferenziert:

    Basisförderung, Gesellschaftsspiele, Wahrnehmung, Teilnahme am Aachener Kinderparlament, OGS (Theater); Glück (AG)



Modul: Expertenausbildung
Jeweils einmal wöchentlich findet für ausgewählte Kinder der 3. und 4. Schuljahre eine zusätzliche Stunde statt, in der sie zu Experten ausgebildet werden. Sie führen naturwissenschaftliche Experimente durch und lernen Strategiespiele kennen.

Modul: „Basis-Förderung“ 
Jeden Mittwoch in der ersten Stunde wird für alle Kinder der Schuleingangsstufe der Klassenverband aufgelöst und die Kinder werden leistungs- und begabungsorientiert in Kleingruppen durch Lehrer und Eltern gefördert. Die Gruppeneinteilung wechselt dreimal im Jahr und wird von der Klassenlehrerin vorgenommen.

Wir bieten Förderstunden im Rahmen der Aachener Modellförderung in Kunst, Glück und Mathematik als Denksport an.

Desweiteren senden wir immer wieder Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern der GGS Laurensberg an weitere Kooperationspartner, damit die Kinder auch an Angeboten externer Kooperationspartner teilnehmen können.

https://www.aachener-modell.de/aachener-modell-i/externe-projekte.html

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen